24. Juli 2010
noch -3500 mal schlafen dann ist Kinderzehnkampf

So funktionierts!

Wir zeigen euch wie die Disziplinen beim Kinderzehnkampf funktionieren.

Die Reihenfolge hier auf dieser Seite ist nicht die gleiche wie am Wettkampftag. Alle Kinder und Jugendlichen werden in Gruppen eingeteilt, diese müssen dann in unterschiedlicher Reihenfolge alle Disziplinen meistern. Nur der 400m Lauf ist tatsächlich für alle der Abschluss.
  1. Raketenwurf
  2. 10 m Fliegend-Sprint
  3. Stabweitsprung
  4. Tennisring-Weitwurf
  5. 150 m Shuttle-Lauf
  6. Medizinballstoß
  7. Weitsprung
  8. 60 m Kinderhürdenlauf
  9. Hochsprung
  10. 400/800 m Lauf

1

Raketenwurf

Raketenwurf Grafik Lasse Vortex oder Turbo-Jav-Raketen so weit wie möglich fliegen.
2

10 m Fliegend-Sprint

Fliegend-Sprint Grafik Mit Anlauf sollen 10 m möglichst schnell durchsprintet werden, und da Du dabei so schnell bist, wird die Zeit mit Hilfe einer Lichtschranke gemessen.
3

Stabweitsprung

Stabweitsprung Grafik Beim Stabweitsprung sollst Du versuchen mit Hilfe eines Kinder-Stabes so weit wie möglich in die Sandgrube zu springen.
4

Tennisring-Weitwurf

Tennisring Grafik Versuche wie beim Diskuswurf den Tennisring so weit zu schläudern wie du kannst.
5

150 m Shuttle-Lauf

Shuttle-Lauf Grafik Um Hütchen werden 150m gesprintet.
6

Medizinballstoß

Medizinball Grafik 1 bzw. 1,5 kg Medizinbälle sollen gestoßen werden.
7

Weitsprung

Weitsprung Grafik Bei drei Versuchen aus der Zone sollst du so weit wie möglich springen.
8

60 m Kinderhürdenlauf

Kinderhürdenlauf Grafik Bei diesem Lauf wird über Hürden gelaufen (30 bis 60 cm hoch).
9

Hochsprung

Hochsprung Grafik Beim Hochsprung hast Du genau 6 Versuche, die Du selbst einteilen kannst.
10

800 m-Lauf

800m Grafik Die Abschlussdisziplin ist der 800-Meter-Lauf, das sind zwei Stadionrunden (ab Schüler E 400 m).










So funktionierts! Alle 10 Disziplinen vorgestellt
Partner:



SV Pocking Leichtathletik © 1999-2020 SV Pocking 1892 e.V. Abteilung Leichtathletik - Alle Rechte vorbehalten
Konzeption, Gestaltung und technische Umsetzung Max Dirndorfer


Weitere Angebote: SV Pocking Leichtathletik, Fun in Atletics